Kiwanis Club Limmattal Zürich hilft dem Verein hiki für hirnverletzte Kinder

40. Geburtstagsfeier Kiwanis Club Limmattal-Zürich ist der Start für das hiki-Sozialprojekt

Der fest­li­che Anlass zum 40-jäh­ri­gen Club­ju­bi­lä­um vom 6. Sep­tem­ber 2020 muss­te bereits im Som­mer auf das kom­men­de Jahr ver­scho­ben wer­den. So ganz auf die Geburts­tags­fei­er ver­zich­ten woll­te der Club dann doch nicht, wes­halb unse­re Mit­glie­der am 3. Sep­tem­ber zu einem ver­län­ger­ten Lunch ein­ge­la­den wur­den.

Kiwanis Club Limmattal-Zürich unterstützt den Verein Hiki für hirngeschädigte Kinder
Kiwa­nis Club Lim­mat­tal-Zürich unter­stützt den Ver­ein Hiki für hirn­ge­schä­dig­te Kin­der

Nach einem Apé­ro auf der Ter­ras­se unse­res Club­lo­kals Zu den Zwei Raben im Klo­ster Fahr und der Eröff­nung durch Prä­si­dent Richie Lipp, zeich­ne­te Kiwa­nis Freund Heinz Feld­mann vom Paten­club Zürich Lim­mat als Initia­tor unse­rer Club­grün­dung den lang­wie­ri­gen Weg bis zur Orga­ni­sa­ti­on auf. So hat­te bei­spiels­wei­se die dama­li­ge Prio­rin vom Klo­ster Fahr gröss­te Beden­ken, so vie­le jun­ge Män­ner wöchent­lich ein­mal im Klo­ster­re­stau­rant als Gäste zu emp­fan­gen. Eben­so ist heu­te kaum mehr vor­stell­bar, dass ein Paten­club gleich­zei­tig zwei neue Kiwa­nis­clubs grün­det wie Sihl­tal und Lim­mat­tal. Der ver­dien­te Lohn die­ser Arbei­ten für den beacht­li­chen Auf­wand folg­te damals an der Char­ter­fei­er im Grand Hotel Dol­der in Zürich.

Der Ver­ein hiki orga­ni­siert auch Ver­an­stal­tun­gen wie Eltern­tag, Fami­li­en­tag oder Jugend­wee­kend

Mit einer ein­drück­li­chen Prä­sen­ta­ti­on lern­ten die Anwe­sen­den das Leucht­turm­pro­jekt ken­nen. Die­ses wer­den wir in den kom­men­den 10 Jah­ren, im Sin­ne einer Part­ner­schaft unter­stüt­zen und aktiv beglei­ten. Es geht um den Ver­ein Hil­fe für hirn­ver­letz­te Kin­der hiki. Die Prä­si­den­tin Mar­greth Blu­mer und Geschäfts­füh­re­rin Van­da Mathis stell­ten den 1986 gegrün­de­ten und zu 90% durch Fund­rai­sing finan­zier­ten Ver­ein und sei­ne Akti­vi­tä­ten vor. Sie zeig­ten, wie unse­re Unter­stüt­zung bean­sprucht wird.

Ein Check über 10’000 Fran­ken wird mit gros­ser Dank­bar­keit ent­ge­gen­ge­nom­men. Leut­nant Gover­nor der Divi­si­on 14, Hans Isler, Mit­glied vom KC Zürich-Lim­mat bedank­te sich für unser Enga­ge­ment. Er schät­ze den Mut für das Ein­ge­hen einer lang­jäh­ri­gen Part­ner­schaft mit hiki. Er über­gab das Geburts­tags­ge­schenk  von CHF 3000.00 zugun­sten von hiki. Damit endet ein wür­de­vol­ler Geburts­tags­lunch mit fröh­li­chen Gesich­tern.

Kiwanis Club Limmattal-Zürich hilft dem Verein hiki
Der Ver­ein hiki sorgt sich um das The­ma Hirn­ver­let­zun­gen im Kin­des­al­ter

So unterstützen Sie den Verein hiki

Damit das Pro­jekt mit genü­gend Geld unter­stützt wer­den kann, geht der Gewinn aus dem Ver­kauf der Gritt­bän­zen an den Ver­ein hiki.

Unter­stüt­zen Sie die­ses Pro­jekt. Machen Sie Ihrem Per­so­nal und sich sel­ber eine gros­se Freu­de. Dan­ken Sie mit dem Kauf der Grit­ti­bän­zen Ihren Mit­ar­bei­tern mit einem wohl­duf­ten­den Znü­ni für die gelei­ste­ten Dien­ste. Sie unter­stüt­zen damit erst noch den Ver­ein für hirn­ge­schä­dig­te Kin­der.

Jetzt klicken und bestellen

Dan­ke. Jeder Klick zählt.